Lucrecia Dalt

 

Lucrecia Dalt war zunächst Bauingenieurin in Kolumbien bevor sie hauptberuflich in die Musik eintauchte. Ihr Streben nach avantgardistischem Sound brachte sie nach Spanien und dann nach Deutschland, wo sie derzeit lebt. Obwohl Dalt hochtechnisch ist, hat sie immer den scharfen Verstand einer methodischen Denkerin mit dem unruhigen Herzen einer leidenschaftlichen Künstlerin in Einklang gebracht und nach einem Weg gesucht, durch Klang handgemachte mentale Zustände zu schaffen, Emotionalität zu schaffen und zugänglich zu machen, Melodie mit abstrakten Strukturen, handgefertigte Effekte und Sampling zu vereinen. Ihre neuere Arbeit entwickelt sich um die Ideen der Neupositionierung von Fiktion, Zeitwahrnehmung, Skalen, Tellur-Affekt, Wiederholung, Vocoding und Klangdynamik.

 

Die kolumbianische Musikerin Lucrecia Dalt greift mit ihren surrealistischen Experimenten auf eine Fülle künstlerischer und philosophischer Einflüsse zurück: Vom Neuen Deutschen Kino und der Künstlichen Intelligenz bis zur Politik des Zuhörens und technologischen Zukunftsideen.

 

Foto © Regina de Miguel
 
Samstag | 13. OKTober 18 | 20.45 Uhr

Evinger Schloss Dortmund